Tischkreissäge Tipps

Was kostet eine gute Tischkreissäge?

Wer generell beim Kauf neuer Werkzeuge nur auf den Preis schaut, riskiert auch immer einen Fehlkauf. Im Folgenden gehen wir der Frage wie viel eine gute Tischkreissäge kosten sollte auf den Grund und geben Tipps.

Was eine gute Tischkreissäge kosten sollte

Tischkreissäge-Kosten-Preis

Tischkreissäge – Wie viel ausgeben?

Ganz klar muss man sagen, dass es hier keine in Stein gemeißelte und allgemein gültige Antwort gibt. Vielmehr sollte man den Preis seiner zukünftigen Tischkreissäge an seinen Vorhaben mit ihr ausrichten. Fragen wie

  • „Benötige ich die Tischkreissäge sehr häufig oder eher selten?“
  • „Welche Arbeiten möchte ich mit ihr ausführen?“
  • „Brauche ich die Säge als Heimwerker oder für den professionellen Einsatz?“

entscheiden hier maßgeblich über den Preis, die Qualität und die Ausstattung der Kreissäge.

Im Folgenden unterscheiden wir daher zwischen dem ‚Gelegenheits-Nutzer‚, dem ‚Heimwerker‚ und dem ‚Profi‚ und geben dafür jeweils eine Preisrichtung:

1. Der Gelegenheits-Nutzer

Der Gelegenheits-Nutzer benötigt seine Tischkreissäge nur hin und wieder. Die Säge kommt bspw. zum Zerkleinern von ein paar Brettern als Brennholz für den Werkstatt-Ofen zum Einsatz oder für den Zuschnitt eines Holz-Regales etc. Sie wird also eher selten und nur für kleine Arbeiten genutzt. Es genügt hier in aller Regel ein günstiges Einsteiger-Modell.

Der Gelegenheits-Nutzer sollte mindestes. ca. 100 Euro für seine Tischkreissäge ausgeben. Unter dem wird auch er mit großer Wahrscheinlichkeit nur wenig Freude daran haben.

2. Der Heimwerker

Der Heimwerker möchte mit seiner Tischkreissäge auch hin und wieder Zuschnitte ausführen, die über die „herkömmlichen“ und „normalen“ Arbeiten hinausgehen. Das können z.B. ein exakter Gehrungsschnitt oder die Verwendung des Parallel-Anschlages sein. Die Säge kommt regelmäßig zum Einsatz und wird mäßig stark benutzt.

Der ambitionierte Herimwerker sollte ca. 200 bis 400 Euro für seine Tischkreissäge ausgeben. Hier sind meist eine bessere Qualität und eine größere Ausstattung der Säge (Funktionen) vorhanden.

3. Der Profi

Der Profi, der seine Tischkreissäge verhältnismäßig häufig bis täglich im Einsatz hat, sollte auf keinen Fall bei der Qualität der Säge sparen. Zudem sind ihm 100%ige Zuverlässigkeit, Präzision und ein flexibles Arbeiten sehr wichtig.

Der Profi sollte sich bei Tischkreissägen ab ca. 400 Euro orientieren. Denkt man an professionelle Formatkreissägen, sind nach oben hin fast keine Grenzen (3.000 oder 4.000 Euro).

Fazit

Mit zunehmenden Preis steigt auch in aller Regel die Qualität, Ausstattung und Anwendungsmöglichkeiten der Tischkreissäge. Auch hier gilt häufig, wer billig kauft, kauft zweimal. Unsere Empfehlung aus eigener Erfahrung daher: Lieber ein paar Euro mehr in die Säge investieren und mehr und länger Spaß damit haben.


Die beliebtesten Seiten unserer Besucher

Hier findest du häufige Fragen und Antworten sowie die beliebtesten Seiten unserer Besucher: