Tischkreissäge Tipps

Was ist ein Queranschlag?

Bezugnehmend auf den Artikel „Was ist ein Parallelanschlag bei der Tischkreissäge?“ schauen wir uns in diesem natürlich auch noch an, was ein Queranschlag ist und für welche Arbeiten dieser nützlich und gar unerlässlich ist.

Was bringt ein Queranschlag an der Tischkreissäge?

Ein Queranschlag ist notwendig zur Herstellung von horizontalen Gehrungsschnitten (horizontale Winkelschnitte).

Standardmäßig und üblich ist der Zuschnitt im 90° Winkel. Hierfür legt man das Werkstück einfach am Parallelanschlag an und führt es über den Sägetisch. Das Ergebnis ist ein Zuschnitte im 90° Winkel. Möchte man einen anderen Winkel, ist ein Queranschlag ein wunderbares Hilfsmittel.

Tischkreissäge mit Queranschlag

Tischkreissäge mit Queranschlag

Je nach Tischkreissäge und zugehörigem Queranschlag lässt sich dieser im Winkel verstellen. Üblich sind z.B. von -60° bis + 60°. Bei etwas hochwertigeren Modellen ist es auch üblich, dass gängige Winkel „voreingestellt“ sind und z.B. bei 15°, 30°, 45° einrasten. So sind gängige und häufig benötigte Winkel schnell eingestellt.

Beim Sägevorgang an sich legt man das Werkstück an den Queranschlag an und bewegt Anschlag und Werkstück in dem zuvor eingestellten und fixierten Winkel meist über eine Führungsschiene über den Sägetisch.

Bei einigen Tischkreissägen (z.B. bei der  Bosch PTS 10 T) kann man den Queranschlag auch auf dem Schiebeschlitten montieren. Man bewegt dann den Schiebeschlitten inkl. Queranschlag und Werkstück über den Sägetisch. Der Zuschnitt wird dann noch exakter und präziser.

Achtung bei sehr günstigen Tischkreissägen

Häufig ist am Queranschlag eine Schiene befestigt, die in ein in den Sägetisch eingelassenes Profil passt. Bei sehr günstigen Tischkreissägen kann es jedoch sein, dass Führungsschiene und Profil etwas Spiel haben. Demzufolge werden alle Zuschnitte nicht 100% exakt.

Bei Profi-Tischkreissägen existiert dieses Spiel meist nicht oder es lässt sich einstellen, so dass wirklich äußerste Präzision erreicht wird. Wer hingegen mit 1, 2° Abweichung leben kann, dürfte auch mit einer etwas günstigeren Tischkreissäge glücklich werden.

Fazit

Ein Quer- und ein Parallelanschlag gehören einfach zu einer ordentlichen Tischkreissäge dazu. Nur mit einem vernünftigen Queranschlag lassen sich auch vernünftige, horizontale Gehrungsschnitte ausführen. Das kann allgemein im Möbelbau aber auch beim Laminat/Parkett verlegen oder beim Sockelleisten zuschneiden etc. der Fall sein.


Die beliebtesten Seiten unserer Besucher

Hier findest du häufige Fragen und Antworten sowie die beliebtesten Seiten unserer Besucher: